Kategorien
Pinterest
Networking
Pinterest
Facebook
RSS
Follow by Email

Die beiden Metropolen ^^ direkt im Vergleich für Pokemongos:

Harsefeld

So allein auf weiter Flur...?

So allein auf weiter Flur…?

Gähn… Knapp vor der Tür ist das unheimlich interessante Wahrzeichen Harsefeld als Pokestop: Die Skateboardrampe. Das ist schon verwunderlich genug, aber dann kommt erst einmal eine ganze Weile… nichts. Erst mitten im Ort wird es besser. Dann aber auch richtig: Im Klosterpark wurden fast alle kleinen Hinweise zu Pokestops verarbeitet, so dass sich dort die Drfjugend trifft und ihre Lockmodule einsetzt.

Hallo, Goldie :)

Hallo, Goldie :)

Heute hat mir das ein Goldini und zahlreiches Kleinvieh eingebracht. Und ein 10km-Ei und Level 10. Ich bin ja schon soooo groß… :)

Auffällig ist, dass auf dem Marktplatz anscheinend eine sehr hohe Spawnrate ist. Dort habe ich in kurzer Zeit drei Pokemons direkt nacheinander gefangen.

Harburg

So viele Pokestops O.O

So viele Pokestops O.O

Wow. Wow. Wow! Da kann man ja kaum einen Schritt tun, ohne auf einen Pokestop zu treffen. Für ein Fleckenkind wie mich war das die absolute Offenbarung. Oder wäre es geworden, denn: Auch in Harburg schmieren die Server ab. Und das so extrem, dass ich kaum zum Spielen kam. Grmbl.

In Harburg kam ich das erste Mal in den Genuss eines Lockmoduls, und es war sehr skurril zu sehen, wie immer mehr Jugendliche sich darum scharten. Lustigerweise hieß der Pokestop dazu „Großstadtgören“…

Gefühlt ist hier auch die Pokemondichte höher. Ich denke langsam, je besiedelter ein Gebiet ist, umso mehr Pokemons gibt es. Das ist sehr schade, denn dann habe ich einige Zeit im Neukloster Forst verschwendet…

 

Schreibe einen Kommentar