Kategorien
Pinterest
Networking

Planungen

In meinem Kopf sieht das gut aus!

So… Nach reichlichem Überlegen habe ich mir gesagt, dass ich die Gewandung irgendwie … modularer aufbauen muss. Gerade die Lasersonne letztes Jahr hat gezeigt, dass man zurück im Lager schnell aus der Klamotte kommen muss. Nur um dann abends einen warmen Umhang zu benötigen, wenn die dreimal verfluchte Sonne sich endlich verzogen hat. :)

Gleichzeitig erlaubt mir das, mein Problem mit den zwei Stilrichtungen (Barbar nach Outlander / Wikinger nach Vikings) zu beheben: Ich mach jetzt einfach beides! Haha!

Lagerklamotte

Als unterste Schicht plane ich jetzt eine leichte Leinen/Leder-Mischung angelehnt an das Kostüm von Porunn aus Vikings. (Die ich übrigens mal extrem Hammer finde – wenn sie nur mal ihre Gesichtskomplexe überwindet… Narben können cool aussehen! Hm… Da kommt mir gerade ein Einfall… Wenn ich was lasersonnenresistentes finde…)

Trotz der Idee, hier möglichst leicht und luftig zu arbeiten, möchte ich festere Hosen als letztes Jahr haben. Die sollen gut sitzen und widerstandsfähig sein, auch wenn ich mal falle (was mir als Bannerträgerin natürlich NIE passiert *hust*). Hier brauche ich noch einen passenden Stoff – bei Zeitmangel kaufe ich mir vielleicht noch irgendwelche billigen Standard-Larp-Modelle. Ist eh unterste Kleidungsschicht.

Für die Tuniken (und es müssen genug sein, eine Tunika für eine Woche ist… orkig ^^) nehme ich den schönen Leinenstoff aus Dänemark. Ich werde da ein wenig mit den Schnitten herumprobieren und mehrere Versionen machen. Zudem werde ich den Großteil mit meiner geliebten Maschine besticken und mindestens eine per Hand.

Leichte Stiefel sollen hier auch neu kommen. Die leichten Stiefel aus letztem Jahr waren leider sehr unbequem – und lösen sich langsam auf. Billigkauf und so… ;)

„Rüstung“

Bei der Rüstung soll es barbarisch werden und zu dem Film Outlander passen.

Die passenden Arm- und Beinschienen habe ich ja letztes Jahr schon von Gwahyr bekommen.

Dazu müssen aber noch mehr Dinge kommen… Eine Torsorüstung, ein Kragen, Schulterteile und Beintaschen. Aus festem Leder, schön verranzt und mit Fell und Kettenringen verziert. Je nachdem, wie ich mir das hin designe, wird es auch etwas weniger sein. Hier ist oberste Devise, dass es bequem ist und ich damit gut laufen und das Banner tragen kann. Auch das Anziehen davon darf nicht zu langwierig sein.

Zusätzlich möchte ich einen fetzigen Umhangrest haben, befestigt wie die Mäntel der Königsgarde aus Game of Thrones. Just because. :)

Ein paar schwere, bequeme Stiefel müssen dann auch noch her. Die Erfahrung aus letztem Jahr ist eindeutig: Lieber mehr als ein Paar dabei haben.

Hut

Auch wenn ich mir letztes Jahr für hart erkämpftes Kupfer einen Strohhut gekauft habe, muss da etwas… barbarischeres her. Gwahyrs Hut hat mir so gut gefallen, dass ich ihn mir ständig geklaut habe, aber das ist ja keine langfristige Option. Zumindest seiner Meinung nach… ^^ Also bin ich am Hin und Her überlegen, wie so ein Hut aussehen kann. Da bin ich auch noch nicht richtig weiter – entweder ist mir das Design zu modern oder so … hässlich…? Wer also coole Hutformen kennt, her damit!

Mantel

Ich wollte schon immer einen Fell-/Wollmantel haben, und dank Game of Thrones will ich das noch viel mehr!

Da ich Ende letzten Jahres unerwartet zwei tolle Fuchsfelle geerbt habe, werde ich mir also einen Mantel mit Fuchsfell machen. Eigentlich müsste es für Rakhyr zwar etwas spinnenartiges sein, aber leider ist Spinnenfell in der Größe so schwer zu bekommen… Dazu muss ich noch passenden Wollstoff kaufen, aber vor dem Conquest gibt es ja noch einmal den Stoffmarkt in meiner Nähe.

(Kleine Anmerkung am Rande: Ich bin absolut gegen das Töten von Tieren, nur um an deren Fell zu kommen. Aber ich bin für die ganzheitliche Nutzung von artgerecht gehaltenen Tieren sowie für die Nutzung von mit vernünftigem Grund gejagten Tieren. Und ich finde es respektlos, ein bereits existierendes Fell wegzuschmeißen, nur um gegen die unsäglichen Methoden der Pelzindustrie zu kämpfen.)

Abrakedavra

Die magischen Komponenten müssen besser griffbereit sein. Auch ein vernünftiger Fächer muss her (nicht nur für Magie, sondern auch um Luft zu fächern ^^).

Die drunischen Sprüche muss ich mit Mara absprechen, damit unsere beiden Varianten passen. Wo ich gerade so über drunisch rede: Ein paar Wörter in der Sprache zu wissen wäre auch nicht verkehrt.

Der Thron

Eine gute Seelenfängerin braucht einen Thron… Gut, ich weiß, ich hab schonen einen. Der könnte aber bequemer werden, und die kupferne Takhbork’karn dort muss auch verdeckt werden. Deshalb plane ich einen Überzug dafür. Ich muss natürlich trotzdem noch an das Werkzeug an der Rückseite kommen. Wo wir gerade bei der Rückseite sind: Dort könnten ein paar Taschen und Haken nicht stören.

Sonstiges

Dolchscheiden! (Höhö, sie hat Scheide gesagt…)

Ich brauche auf jeden Fall vernünftige Halter für meine ganzen kleinen Messerchen. Die Idee, diese zwischen Beinschienen und Hose zu stecken, war weder intelligent noch bequem. Und wer einmal von Schweiß klebrig gewordene Dolche von seiner Hose kratzen musste weiß auch warum… :) Außerdem möchte ich Dolche noch an ein paar anderen Orten verstecken. Man weiß ja nie, wann man mal nicht an die Beine kommt…

Dann brauche ich noch ein nicht ganz so elfisches Schwert. Vielleicht ein schönes Wikingerschwert. Das sollte aber in die gleiche Schwertscheide passen, was es nicht ganz so simpel macht. Mal umschauen. Selber bauen möchte ich es nicht, das mache ich eher bei Orkwaffen. Alternativ ringe ich gerade mit mir, ob ich nicht lieber eine nette Axt haben möchte. Oder vielleicht beides. ^^

Und das Timing…?

Ja, genau das ist die schlimmste Frage, wie immer.

Ich habe keine Ahnung, ob ich das alles noch vor dem Conquest schaffe, vor allem weil Papas Segelyacht auch Aufmerksamkeit verlangt.

Ich werde mit der Untergewandung anfangen, die ist das wichtigste (und die Handstickerei könnte ich auch an Bord machen ^^). Danach muss ich mal sehen, was ich so schaffe. Nichts von dem Ganzen ist zwingend nötig, deshalb bin ich relativ entspannt. Alles davon will ich aber haben (Menno), deshalb bin ich doch nicht so entspannt…

Nun ja, ihr werdet hier lesen können, wir gut ich voran komme. Nachdem ich Rubina Lichterflöckchen fertig gemacht habe. Ein Projekt nach dem anderen und so…

Schreibe einen Kommentar