Kategorien

Pinterest

Networking

Pinterest
Facebook
RSS
Follow by Email

… wundervolles neues Jahr!

Das fing auch schon krass an. Treibertaverne bis kurz vor zwölf, ganz großes Kino – nirgends darf Rakhyr so viele Dummheiten machen wie dort. Und dann ab Null Uhr diese ganzen großartigen Menschen… Die Erfahrung, dass eine Umarmung ganz ohne große Worte am meisten aussagt… Dafür hat sich die irre lange Fahrt mit dem verdammt schweren Gepäck gelohnt.

Danach war dann das Winterthing. Mal ein ganz anderes Larp. Auf einer verdammt kalten Burg, mit einer verdammt guten Taverne… Die verdammt kalte Burg dürft ihr euch übrigens im Oktober zur Söldnercon ansehen. Ja, ich werbe da grad viel für – aber das ist unsere erste Con (also, in diesem Team), und das wird einfach so gut, dass ihr das nicht verpassen dürft… ^^

Tja, was steht sonst so an? Ab Freitag bin ich auf einer kleinen Con namens Im Banne der Natur, komplett ohne Plot – mal schauen, ob wir da eigenen Plot zaubern können.

Im Sommer steht dafür großes an: Broughton Academy heißt das, und obwohl das neu ist, wage ich es, diese Con schon jetzt den ganzen Leuten zu empfehlen, die mich nach Harry Potter Larp gefragt hat. Ich werde das erste Mal seit langem wieder Harry Potter Larp machen, und das auch noch als Spieler, und bin tierisch aufgeregt deswegen.

Soa… Es ist soweit.

Ich mache mich auf den Weg in das nächste Jahr, das Jahr der drei Ls: Vollgestopft mit LARP, Lernen und Leisten (also Arbeit).

Was LARP angeht: Seit gestern könnt ihr euch für die SöldnerCon anmelden – macht das! Das wird nämlich großartig – ich habe schon lange nicht mehr so ein gutes Gefühl gehabt. Die Zusammenarbeit in der Orga ist einfach super. :)

Zu Lernen und Leisten schreib ich hier mal nicht großartig was – das hindert mich eh immer am Schreiben. Kennt ihr ja.

Ich wünsche euch einen guten Rutsch – bis nächstes Jahr!

Ich lebe noch!

Glaube ich zumindest. Wenn ich die Zeit habe, irgendetwas zu glauben. Neben der Planung der ersten SöldnerCon (check this out: http://soeldnercon.de) habe ich tatsächlich beschlossen, mal etwas für meinen Werdegang zu tun und mich weiterzubilden. Klein-Any wird jetzt Meister. Also, so in zweieinhalb Jahren. :)

Natürlich hindert mich das nicht am Basteln. Und weil ich so mitteilungsbedürftig bin, zeige ich euch hier ein Bild von Rakhyrs Anam (ihrem Seelenpüppchen). Leider hat Anamchen die erste Con nicht so recht überlebt. Lerneffekt: Robustere Püppchen bauen. Anamchen bekommt also demnächst Arme aus Knochen statt aus brüchigem Holz.

Das süße Anamchen

Zusätzlich zu den üblichen Basteleien an Rakhyrs DIngen habe ich mir – wieder einmal – einen weiteren Chara aufgeladen. Dieses Mal eine Nordfrau für einen einmaligen NSC-Auftritt auf einer Wintercon. Das hat den Vorteil, dass ich die Klamotten später bei Rakhyr weiter verwenden kann – und den Nachteil, dass ich jetzt in kurzer Zeit eine komplette Gewandung schaffen muss. Da es ein einmaliger Auftritt ist, bin ich nicht ganz so genau bei der Stoffwahl, wie man es sein sollte – aber mir fehlt einfach die Zeit, andere Stoffe zu besorgen.

Ihr seht hier also den Zwischenstand für meine Wikingerin, deren Unterkleid gerüchteweise Polyesterfasern enthält (Ohgottohgottohgott).

Unterkleid und Trägerkleid noch ohne Träger

Weitere Schritte sind das Anbringen der Träger sowie Verzieren des Ganzen. Die Brustfibeln werde ich – wenn die Zeit es zulässt – aus Kupferdraht fertigen. Dann folgt noch ein Mantel, den ich aus einem Wollkleid vom Mytholon-Lagerverkauf improvisieren werde. Aus einem weiteren Wollkleid wird eine Gugel. Wenn ich dann noch Stulpen von einer guten Freundin bekomme, sollte ich warm genug eingepackt sein. :)

Wer meine Wohnung kennt, kann übrigens sehen, dass ich mein Bastelzimmer umgezogen habe. Nach langem RIngen habe ich aus dem großen Wohnzimmer ein Bastelzimmer gemacht – und ich liebe es. Das Dachatelier ist jetzt eine gemütliche Sofaecke, und dafür habe ich endlich viel Platz zum Basteln. Dafür steht auch noch ein Mammutprojekt an: Eine neue Arbeitsplatte muss her, denn die Tische vom schwedischen Möbelhaus sind zu wackelig für meine Maschinchen. Glücklicheriwese hat Papa sich bereit erklärt, mir zu helfen (Großartiges Geburtstagsgeschenk <3). Sobald ich Zeit dafür, kommt hier näheres dazu.

dsc_0701

Rakhyr Ruithan

Ich habe keine vernünftigen Fotots von mir auf dem Conquest-Stick – na und?
Heute war ich mit Kat und ihrer Schwester im Neukloster Forst Charakterfotos schießen. Oder anders gesagt: Heute war Rakhyr, Ruithan der Jagenden Wölfe auf der Jagd. Mi ruith – thu bas!

Bei der Jagd

Bei der Jagd

Spaßige Angelegenheit – prollig schauen konnte ich schon immer gut. :)

Du kommst hier net rein

Du kommst hier net rein

Auch von der Seite nicht!

Auch von der Seite nicht!

Obwohl ich immer behaupte, die Anam-Püppchen wären keine Voodoo-Püppchen, kann man wirklcih gut mit ihnen spielen…

Seelenquälerei

Seelenquälerei

Aber in Wirklichkeit habe ich mein kleines Anam einfach lieb.

<3

<3

Nach der Rumschmuserei wird es wieder Zeit zu prollen:

Willste was?

Willste was?

Und es folgt ein Komplettbild mit Lederrüstung. Die gefällt mir von der Befestigung noch nicht ganz so gut – den Brustpanzer muss ich irgendwie anders befestigen.

Geh mal wech auf'n Meter

Geh mal wech auf’n Meter

Blut…

GOLD!

GOLD!

Und den Abschluß macht ein süßes Bildchen.

Wer könnte mich schon für eine Seelenfängerin halten...?

Wer könnte mich schon für eine Seelenfängerin halten…?

Gute Nacht! :)

Minions!

Minions!

Nach langer Zeit (Sommerpause, Conquest und so) war ich endlcih mal wieder im Stadion. Und ich muss euch eines sagen: Von allen Klebern, die Ultra‘ von Welt so verklebt, sind mir die nerdigen am liebsten. :)

Gollum aus der Vorstadt...

Gollum aus der Vorstadt…

Und weil ich gerne teile, hier eine Auswahl der schönen Dinge die man am Stadion so findet.

Who ya gonna call?

Who ya gonna call?

Übrigens, Pokemon wurde auch gespielt. Also nach dem Spiel. Am Stadion, dem schönsten Pokestopp der Welt.

Hach... <3

Hach… <3

1 2 3 15